Bruno Busch

Bruno Busch

Bruno Busch

Fotograf: Peter Dörfel

1954 in Hessen geboren und dort auch aufgewachsen, war er 20 Jahre Journalist an Tageszeitungen in Hessen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg, bevor er für zehn Jahre die Leitung einer kirchlichen Zeitschriftenredaktion in Stuttgart übernahm. Danach war er 15 Jahre für die Öffentlichkeitsarbeit des Diakoniewerkes Martha-Maria mit Sitz in Nürnberg und sozialen Einrichtungen an zehn Standorten in drei Bundesländern zuständig. 2017 begann er mit dem Schreiben von Geschichten und Geschichtchen. Der Autor lebt in Nürnberg, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Er gehört dem Autorenverband Franken an und arbeitet bei den Wortkünstlern Mittelfranken mit. Bruno Busch ist ein Pseudonym.

Porträt im Nürnberger Stadtanzeiger

Eine virtuelle Lesung von Bruno Busch können Sie sich auf unserem Wortkünstler Mittelfranken youtube Kanal anschauen.

 

Bruno Busch: Nürnberger mit PiepNÜRNBERGER MIT PIEP & andere Geschichten

Taschenbuch 108 Seiten  7,- Euro ISBN 978-3-00-065404-6

 E-Book (Kindle und tolino)   3,99 Euro

Nürnberger Rostbratwürste, die in Rauch aufgehen, Bayreuther Festspiele, bei denen eine Smokinghose platzt, eine junge Familie, die unerwartet Zuwachs bekommt, und eine Katze, die ein Grab ausraubt – Bruno Buschs (gar nicht so) geheime Superkraft ist der Blick für die Kuriositäten und Merkwürdigkeiten des täglichen Lebens. Für jedes Lesealter von 9 bis 99.

 

„Ein schönes, gut lesbares Büchlein.“ (Norbert Autenrieth)

 

„Heitere Alltagsbegebenheiten wechseln sich mit berührenden bis witzigen Tiergeschichten ab, und es ist auch Nachdenkliches dabei – eine gute Mischung, für Jung und Alt.“ (Petra Embacher)

 

„Die Dialoge sind treffend und echt, quasi aus dem Leben. Wie die Themen: mal aus dem Alltag, mal aus besonderen Situationen, mal aus großer Not – trotzdem immer mit einem Dreh ins Positive.“ (Margit Heumann)

 

Das angeknabberte Jesuskind

Weihnachtsgeschichten von B. 

ISBN 978-3-00-063552-6

Ein Junge, der vor der Bescherung in Ohnmacht fällt, ein Vorstandsvorsitzender, der nicht mit aufs Foto will, ein Jesuskind, das den Kopf verliert, oder ein Vater, der nicht mit seiner Familie feiert – der kleine und der große B. hat in der Advents- und Weihnachtszeit schon viel erlebt. Davon erzählen die 24 Geschichten & Geschichtchen zum Vor- und Selberlesen, garniert mit einem Back- und einem Kochrezept.

 

 

Der „Nürnberger Stadtanzeiger“ charakterisierte sein 2018 erschienenes Taschenbuch „Dicke Birnen – Geschichten von B.“ mit 26 mehr oder weniger autobiographischen Anekdoten als eine kurzweilige Tour zum Schmunzeln, Staunen und mit so manchem Aha-Effekt.

ISBN 978-3-00-061107-0

 

 

 

Im April 2019 erschien sein zweites Buch unter dem Titel: „Eine Socke zu wenig – Geschichten von B. auf dem Jakobsweg“.

ISBN 978-3-00-062423-0

„Buen Camino“ – Guten Weg! Das ist der Gruß, den sich Menschen zurufen, die auf dem Jakobsweg pilgern. Heitere, aber auch zum Nachdenken anregende Geschichten & Geschichtchen, erlebt von B. und seinem Pilgerbruder Hans. Historische Orte, spirituelle Erfahrungen und Begegnungen mit Pilgernden von allen Kontinenten machen Lust, den Weg mitzugehen – und sei es nur in Gedanken. 

 

 

Als Bruno Busch schreibt er auf www.bruno-busch.eu und auf Facebook: www.facebook.com/geschichten.und.geschichtchen

 

Autorenfoto: Peter Dörfel
Bannerdesign: Ernst Heumann
Coverfotos: Ingo Stauch