Helmut Herrmann

Foto: Helmut Herrmann

Helmut Herrmann, Jahrgang 1956 ist in Nürnberg aufgewachsen. Beruflich war er jahrzehntelang in der Verwaltung eines Klinikums tätig. Seit seiner Pensionierung vor einigen Jahren schreibt er Kurzgeschichten und Romane. Dabei gilt seine Vorliebe dem Gebiet der Satire. Mit einem gemischten Programm aus Kabarett, Lesung und Musik ist er häufig und gern in der Region unterwegs.

Der engagierte Autor ist noch in einem weiteren, sehr spannendem Genre zuhause. Mit großer Leidenschaft recherchiert er äußerst gründlich, wenn es um seine historischen Kriminalromane geht. Mittlerweile gibt es zwei davon (der erste Band ist in zwei Teile gegliedert):

folgende Coverklicks enthalten Werbelinks:

 

Verhängnisvolle Entdeckung

erschienen bei twentysix

Taschenbuch 288 Seiten

ISBN 978-3740729004

 

 

Tödliche Lüge

erschienen bei twentysix

Taschenbuch 372 Seiten

ISBN 978-3740730086

 

 

Das Geheimnis von Rennes-les Chateau

erschienen bei twentysix

Taschenbuch 412 Seiten

ISBN 978-3740744328

 

 

Sein besonderes Anliegen ist die Förderung der Literaturszene in der Metropolregion Nürnberg und Mittelfranken. So ist er z.B. Gründungsmitglied der Autorengruppe Wortkünstler Mittelfranken und designierter Leiter des „Nürnberger Lesefestes„.

Helmut Herrmann ist Mitglied im Autorenverband Franken und stellvertretender Vorsitzender der Regionalgruppe im Deutschen Schriftstellerverband. Außerdem organisiert er mehrere Kulturveranstaltungen und Lesereihen in seiner Heimatstadt und ist als Dozent an der Altenakademie Nürnberg tätig.

Mehr über den Autor ist auf seiner Homepage nachzulesen.

Bannerdesign: Ernst Heumann